Werbung
Werbung

Neue Saison bei Cushman & Wakefield

Nach Angaben des Unternehmens

Cushman und Wakefield

| Immobiliendienstleistungen unter der Marke TR International

Tugra Gonden

Die in Istanbul ansässige Organisation, die weiterhin unter der Leitung von Cushman & Wakefield auftreten wird, ist dem renommierten nationalen Vertretungsnetzwerk von Cushman & Wakefield beigetreten.

Unter den anderen Ländern in der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA), in denen dieses Geschäftsmodell stattfindet, befinden sich die Schweiz, Dänemark, Norwegen und die Nachbarländer Türkei, Bulgarien, Georgien und Griechenland.

Colin Wilson, Head of Cushman & Wakefield EMEA Executive Committee, kommentierte in der Pressemitteilung:

    „Wir glauben, dass wir unseren Kunden weiterhin den bestmöglichen Service bieten werden, indem wir mit einer unabhängigen Organisation voranschreiten, die sich schnell an lokale Bedingungen anpassen kann. Wir sind zuversichtlich, dass unsere Aktivitäten, die unter der Führung von Tuğra Gönden fortgesetzt werden, auch unter unserem neuen Geschäftsmodell mit mit uns kompatiblen Zielen fortgesetzt werden. Wir freuen uns auf die Fortsetzung unserer Beziehung auf der Grundlage einer kundenorientierten Unternehmenskultur, die eines der wertvollsten Güter ist, die wir teilen.“

Tugra Gonden

Cushman & Wakefield | Der Vorsitzende des TR International Executive Council, Tuğra Gönden, sagte, er habe sich entschieden zu investieren, weil er an die Kraft einer wertvollen Marke wie Cushman & Wakefield sowie an ihr Vertrauen in die Türkei und den Immobilienmarkt glaube, und sagte: In der neuen Periode dieser Institution, die Ich bin seit 10 Jahren stolzer Country Director, wir werden weiterhin Mehrwert schaffen und mit unseren globalen und lokalen Geschäftspartnern wachsen und uns gleichzeitig schnell an sich ändernde Marktregeln anpassen.

In diesem Umfeld wird Cushman & Wakefield seine gewerblichen Immobilienaktivitäten in der Türkei mit Zustimmung eines Vertreters des Landes fortsetzen.

Neuanfang

Check Also

45 Prozent Rückgang der Immobilienverkäufe an Ausländer

Die Wohnungsverkäufe an Ausländer gingen im Zeitraum Januar-Juni im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 45,5 Prozent zurück und erreichten 19.275.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert