Das Leben begann in Albayrak Container City

Nach den Erdbeben in Kahramanmaraş deckt der Albayrak-Cluster weiterhin den Bedarf mit der Hilfe, die er in die Katastrophengebiete bringt. In Hatay Kırıkhan und Gaziantep Nurdağı wurde damit begonnen, Erdbebenopfer in fertige Container zu bringen.

HILFE ÜBERSCHRITTEN 200 MILLIONEN TL

Das Unternehmen, das insgesamt über eine Unterstützungsbasis von mehr als 200 Millionen TL verfügt, kümmert sich jetzt um die Containerstadtverwaltung in Hatay und Gaziantep. Die Erdbebenüberlebenden wurden in der Stadt untergebracht, die aus 631 Containern in Hatay Kırıkhan und 419 Containern in Gaziantep Nurdağı besteht, was insgesamt 1.050 Container ergibt. Cluster gab bekannt, dass 70 % der Infrastrukturarbeiten in den Containerstadtgebieten abgeschlossen sind. Die restlichen Container sollten so schnell wie möglich installiert werden.

SPENDENKONTO ERÖFFNET

Es wurde festgestellt, dass bei Containerstadtprojekten der Komfort an erster Stelle steht und gleichzeitig ein gesunder Lebensraum bereitgestellt wird. In dem aus Containern bestehenden Campus befinden sich außerdem verschiedene Orte wie eine Kinder- und Jugendwerkstatt, Aktionsflächen, ein Andachtsraum und eine Cafeteria. Andererseits hat das Albayrak Cluster ein Spendenkonto für seine Mitarbeiter eröffnet, um der Region zu helfen. Vom ersten Tag an überwiesen die Mitarbeiter, die ihre Forderungen zu diesem Thema äußerten, ihre Spenden an die Albayrak Foundation. Mit den gesammelten Spenden wurden im Namen der Mitarbeiter des Unternehmens 27 Container angeschafft und die Container für den Gemeinderat in die Regionen verschickt.

BESUCH DER MINISTER

Letzte Woche besuchte Innenminister Süleyman Soylu das Containerstadtgebiet in Kırıkhan, Hatay, wo die Albayrak Group mit der Produktion begann. Zwei Tage nach dem Besuch in Soylu traf sich Minister für Energie und natürliche Ressourcen Fatih Dönmez mit Erdbebenopfern. Die beiden Minister informierten sich über die Installation der Containerstadt und diskutierten mit den Bürgern. Außerdem besuchten der ehemalige Verkehrsminister Cahit Turan und der ehemalige Jugend- und Sportminister Faruk Nafız Özak die Containerstadt.

Neuanfang

Check Also

TÜİK teilte mit: Außenhandelsbedingungen im zweiten Quartal gestiegen

Das türkische Statistikinstitut (TUIK) hat die Außenhandelsindizes für Juni bekannt gegeben. Die Außenhandelskonditionen stiegen im Juni im Vergleich zum Vorjahresmonat um 12,8 Punkte und erreichten 89,3. Im zweiten Quartal 2023 lag er bei 88,1, ein Plus von 12,4 Punkten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert