Werbung
Werbung

Sozialversicherungszentren haben den Sturm EYT überstanden

Mit dem Inkrafttreten der Verordnung zur Altersvorsorge im Ruhestand (EYT) hat sich die Anspruchsdichte bei den Sozialversicherungsträgern (SGK) verringert. 18 Tage sind seit der Ansiedlung vergangen und die Fassaden der SGK-Zentren stehen leer. Die EJT-Verordnung trat nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt am 3. März in Kraft.

2,2 MILLIONEN MENSCHEN SIND IM RUHESTAND

Nach der Formalisierung der EJT-Regelungen begannen die Rentenanträge der EJT-Mitglieder, die jahrelang gewartet hatten. SGK-Mitarbeiter erleben die geschäftigsten Tage der letzten 10 Jahre aufgrund von EYT, Vertragsteams, 3600 zusätzlichen Indikatoren und Vereinbarungen zur Strukturierung von Bonusschulden. 2,2 Millionen Menschen, die von der ersten Stufe profitieren, strömten für ihre Altersvorsorge in die SGK-Zentren. Vor der SGK bildeten sich lange Schlangen. Vor der gesetzlichen Regulierung erlebten die SGK-Zentren Ende Dezember eine erste Dichte für Mutterschafts- und Militärdienstschulden. Den erhaltenen Informationen zufolge haben 800.000 Menschen einen Kredit beantragt.

SCHWERE ARBEIT SEIT 10 JAHREN

SSI-Zentren erhielten viele Anfragen zuerst für Darlehen und dann für Renten. Wenn die erlebte Intensität vor den Zentren und in den Beratungen im Rahmen des Retreats mit EJT nachgelassen hat, hat sich der Umfang der Arbeit in Richtung der betroffenen Einheiten verschoben. Da die Mobilität von Archiven außerhalb des digitalen Umfelds aufgrund von Dienstfusionen zunimmt, wird eine sorgfältige Untersuchung der zu verbindenden Retreats durchgeführt. Die Beamten bestehen 2-3 Inspektionen, um sicherzustellen, dass die Berechnungen keine Fehler enthalten. Das Tempo geht weiter, damit die Empfänger mit dem April Prestige ihr erstes Gehalt erhalten.

Neuanfang

Check Also

45 Prozent Rückgang der Immobilienverkäufe an Ausländer

Die Wohnungsverkäufe an Ausländer gingen im Zeitraum Januar-Juni im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 45,5 Prozent zurück und erreichten 19.275.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert