Werbung
Werbung

Grundpreiserklärung des Ministeriums für Arbeit und soziale Sicherheit: Sie spiegelt nicht die Wahrheit wider

Das Ministerium für Arbeit und soziale Sicherheit gab eine Erklärung zu der Nachricht auf der Tagesordnung ab, dass es keine durchschnittliche Grundpreiserhöhung geben werde. In der Erklärung wurde berichtet, dass Vedat Bilgin, Minister für Arbeit und soziale Sicherheit, keine Erklärung zum Mindestpreis hatte. Die Erklärung enthielt die folgenden Begriffe:

„Heute gibt es auf einigen Websites Nachrichten über den Mindestpreis. Unser Minister hat keine neue Aussage über den Mindestpreis gemacht. Diese Nachricht spiegelt nicht die Wahrheit wider.“

Neuanfang

Check Also

45 Prozent Rückgang der Immobilienverkäufe an Ausländer

Die Wohnungsverkäufe an Ausländer gingen im Zeitraum Januar-Juni im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 45,5 Prozent zurück und erreichten 19.275.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert